Tutorial: Kissenhülle mit graphischem Muster und Hotelverschluss

Dreieckskissen Titel

Wie auf Face­book ver­spro­chen zei­ge ich Euch heu­te, wie Ihr ganz ein­fach eine schö­ne Kis­sen­hül­le mit gra­phi­schem Mus­ter für ein Kis­sen mit den Maßen 40cm x 40cm nähen könnt. Um die Sache nicht unnö­tig zu ver­kom­pli­zie­ren wird der Bezug ein­fach mit einem Hotel­ver­schluss genäht. Also genau­ge­nom­men GAR kein Ver­schluss, weil das Kis­sen ein­fach hin­ten hin­ein­ge­scho­ben wird, und die hin­te­ren Stoff­bah­nen sich über­lap­pen. Wir spa­ren uns ein­fach das Reiß­ver­schluss- oder Knöp­fe annä­hen.

Auf den ers­ten Blick sieht das Mus­ter recht auwän­dig aus, ist es aber über­haupt nicht! Los gehts:

Ihr braucht:

  • 8 Qua­dra­te aus Stoff A mit den Maßen 12,5 cm x 12, 5 cm
  • 8 Qua­dra­te aus Stoff B mit den Maßen 12.5 cm x 12.5 cm
  • 1 Stück aus Stoff A (oder wahl­wei­se B) 42cm breit x 30cm hoch
  • 1 Stück aus Stoff A (oder wahl­wei­se B) 42cm breit x 20cm hoch
  • Line­al oder Geo­drei­eck
  • Sche­re oder Roll­cut­ter
  • Schnei­der­krei­de oder Trick­mar­ker, ein ein­fa­cher Blei­stift tut es aber auch

Als ers­tes mar­kiert Ihr auf allen Qua­dra­ten A mit dem Line­al die Dia­go­na­le des Qua­drats.

Anschlie­ßend legt Ihr jeweils ein Qua­drat A rechts auf rechts auf ein Qua­drat B.

Nun steppt Ihr jeweils links und rechts neben der Dia­go­na­le die Qua­dra­te füß­chen­breit (das soll­ten mög­lichst 0,7cm neben der Dia­go­na­le sein) zusam­men.

Die Qua­dra­te wer­den nun ent­lang der Dia­go­na­le aus­ein­an­der geschnit­ten. Dann aus­ein­an­der klap­pen und die Naht­zu­ga­ben zusam­men jeweils in eine Rich­tung bügeln, also ent­we­der immer auf die Sei­te von Stoff A oder Stoff B.

Ihr habt jetzt also 16 Qua­dra­te. Nun wer­den jeweils 4 Qua­dra­te zu einem Strei­fen zusam­men­ge­näht. Und zwar so, daß Stoff A immer auf Stoff B trifft. Beim Zusam­men­nä­hen mög­lichst auch füß­chen­breit, also mit 0,7 cm Abstand zur Kan­te, nähen.

Die vier Strei­fen nun zusam­men­fü­gen. Also erst mal jeweils zwei Strei­fen rechts auf rechts zusam­me­nä­hen, auch hier trifft jeweils Stoff A auf Stoff B. Ach­tet dar­auf, daß die Näh­te der Qua­dra­te schön auf­ein­an­der lie­gen. Dann die­se bei­den Tei­le noch zusam­men­nä­hen, und schon ist das Vor­der­teil des Kis­sens fer­tig! War gar nicht schwie­rig, oder?

Für den Hotel­ver­schluss wird an den bei­den Stoff­stü­cken jeweils eine 42cm-lan­ge Sei­te 1cm auf die lin­ke Stoff­sei­te umge­schla­gen, gebü­gelt, und noch­mals umge­schla­gen. Dann fest­step­pen.

Dreieckskissen - Hinterteil umnähen

Nun legt Ihr das Vor­der­teil mit der rech­ten Stoff­sei­te nach oben vor Euch. Dar­auf legt Ihr rechts auf rechts das grö­ße­re Stoff­stück. Die umge­näh­te Kan­te muss dabei in der Mit­te, bzw. etwas dane­ben lie­gen, nicht außen! Das zwei­te, klei­ne­re Stoff­stück wird nun – auch mit der rech­ten Stoff­sei­te nach unten – dar­über gelegt. Die bei­den umge­näh­ten Kan­ten über­lap­pen sich nun um ca. 10cm. Jetzt näht Ihr das Kis­sen ein­fach run­her­um zusam­men. Dabei auch wie­der mög­lichst 0,7cm Naht­zu­ga­be ein­hal­ten. Das Kis­sen wen­den, und…

fer­tig!

Dreieckskissen - fertig

Viel­leicht eine Näh­i­dee fürs kom­men­de Wochen­en­de?!

Eure Roma­na

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.