Suche Probenäher für Taschen-Organizer NELLIE

Eine gan­ze Wei­le habe ich an dem Orga­ni­zer getüf­telt, nun war­tet NELLIE dar­auf pro­be­ge­näht zu wer­den!

Organizer Probenähen Aufruf JPG

Das Täsch­chen ist die prak­ti­sche Lösung für alle, die ger­ne öfter die Handt­sche wech­seln. Aller wich­ti­ger Klein­kram, der in die Tasche muss, wird ein­fach im Orga­ni­zer ver­staut. So musst Du beim Taschen­wech­sel ein­fach nur noch NELLIE umzie­hen und nicht den Klein­kram ein­zeln. Vor­ne hat NELLIE eine prak­ti­sche Reiß­ver­schluss­ta­sche, die auch wirk­lich ein­fach zu nähen ist. Da brau­chen sich auch Näh­an­fän­ger nicht fürch­ten. Innen passt ein gut gefüll­ter, gro­ßer Geld­beu­tel hin­ein und in die vie­len Innen- und Außen­fä­cher kom­men Han­dy, Notiz­block, Hand­creme, Label­lo, Son­nen­bril­le etc. Der Schlüs­sel­bund kann mit einem Kara­bi­ner an dem klei­nen D-Ring befes­tigt wer­den, so dass Du ihn nicht mehr in den Untie­fen Dei­ner Tasche her­aus­kra­men musst. Und der ange­näh­te Tun­nel­zug sorgt dafür, daß nichts aus dem Täsch­chen pur­zelt.

Bit­te bewirb Dich bis 02.03.2016 per Mail an ebook@isarwerke.de wenn Du…

  • Zeit hast im Zeit­raum 04.03.16 bis 11.03.2016 zu nähen
  • Anfän­ge­rin oder fort­ge­schrit­te­ne Nähe­rin bist
  • Lust hast schö­ne Fotos vom Ergeb­nis zu machen, am liebs­ten schlich­ter Hin­ter­grund, Tages­licht
  • ein­ver­stan­den bist, daß ich das Foto z.B. im Ebook ver­wen­de
  • einen Blog, eine Face­book­sei­te oder Web­site hast auf der ich mir Dei­ne schö­nen genäh­ten Sachen angu­cken kann. Bit­te Link in der Bewer­bung ange­ben.

Wenn Du Lust hat NELLIE pro­be­zu­nä­hen brauchst Du fol­gen­des Mate­ri­al:

  • 25cm Wachs­tuch bzw. beschich­te­te Baum­wol­le
  • 35cm Baum­woll­stoff
  • 1 Stück Vlie­se­li­ne H630 20cm hoch x 60cm breit
  • 1 Reiß­ver­schluss mit Kunst­stoff­zähn­chen, mind. 25cm lang
  • 1 Paar Schnür­sen­kel 60cm lang ODER 2 Stü­cke Kord­el­band à 60cm
  • 2 Kor­del­stop­per, am bes­ten mit dop­pel­tem Durch­lass
  • 1 D-Ring aus Metall mit 2cm oder 2.5cm Durch­lass

Die aus­ge­wähl­ten Pro­be­nä­her bekom­men am 03.03.16 per Mail bescheid und bekom­men die Näh­an­lei­tung mit Schnitt zuge­sen­det.

Ich freue mich auf Dei­ne Bewer­bung 🙂

Roma­na

Organizer Pink befüllt 7

 

Tutorial: Kissenhülle mit graphischem Muster und Hotelverschluss

Dreieckskissen Titel

Wie auf Face­book ver­spro­chen zei­ge ich Euch heu­te, wie Ihr ganz ein­fach eine schö­ne Kis­sen­hül­le mit gra­phi­schem Mus­ter für ein Kis­sen mit den Maßen 40cm x 40cm nähen könnt. Um die Sache nicht unnö­tig zu ver­kom­pli­zie­ren wird der Bezug ein­fach mit einem Hotel­ver­schluss genäht. Also genau­ge­nom­men GAR kein Ver­schluss, weil das Kis­sen ein­fach hin­ten hin­ein­ge­scho­ben wird, und die hin­te­ren Stoff­bah­nen sich über­lap­pen. Wir spa­ren uns ein­fach das Reiß­ver­schluss- oder Knöp­fe annä­hen.

Auf den ers­ten Blick sieht das Mus­ter recht auwän­dig aus, ist es aber über­haupt nicht! Los gehts:

Ihr braucht:

  • 8 Qua­dra­te aus Stoff A mit den Maßen 12,5 cm x 12, 5 cm
  • 8 Qua­dra­te aus Stoff B mit den Maßen 12.5 cm x 12.5 cm
  • 1 Stück aus Stoff A (oder wahl­wei­se B) 42cm breit x 30cm hoch
  • 1 Stück aus Stoff A (oder wahl­wei­se B) 42cm breit x 20cm hoch
  • Line­al oder Geo­drei­eck
  • Sche­re oder Roll­cut­ter
  • Schnei­der­krei­de oder Trick­mar­ker, ein ein­fa­cher Blei­stift tut es aber auch

Als ers­tes mar­kiert Ihr auf allen Qua­dra­ten A mit dem Line­al die Dia­go­na­le des Qua­drats.

Anschlie­ßend legt Ihr jeweils ein Qua­drat A rechts auf rechts auf ein Qua­drat B.

Nun steppt Ihr jeweils links und rechts neben der Dia­go­na­le die Qua­dra­te füß­chen­breit (das soll­ten mög­lichst 0,7cm neben der Dia­go­na­le sein) zusam­men.

Die Qua­dra­te wer­den nun ent­lang der Dia­go­na­le aus­ein­an­der geschnit­ten. Dann aus­ein­an­der klap­pen und die Naht­zu­ga­ben zusam­men jeweils in eine Rich­tung bügeln, also ent­we­der immer auf die Sei­te von Stoff A oder Stoff B.

Ihr habt jetzt also 16 Qua­dra­te. Nun wer­den jeweils 4 Qua­dra­te zu einem Strei­fen zusam­men­ge­näht. Und zwar so, daß Stoff A immer auf Stoff B trifft. Beim Zusam­men­nä­hen mög­lichst auch füß­chen­breit, also mit 0,7 cm Abstand zur Kan­te, nähen.

Die vier Strei­fen nun zusam­men­fü­gen. Also erst mal jeweils zwei Strei­fen rechts auf rechts zusam­me­nä­hen, auch hier trifft jeweils Stoff A auf Stoff B. Ach­tet dar­auf, daß die Näh­te der Qua­dra­te schön auf­ein­an­der lie­gen. Dann die­se bei­den Tei­le noch zusam­men­nä­hen, und schon ist das Vor­der­teil des Kis­sens fer­tig! War gar nicht schwie­rig, oder?

Für den Hotel­ver­schluss wird an den bei­den Stoff­stü­cken jeweils eine 42cm-lan­ge Sei­te 1cm auf die lin­ke Stoff­sei­te umge­schla­gen, gebü­gelt, und noch­mals umge­schla­gen. Dann fest­step­pen.

Dreieckskissen - Hinterteil umnähen

Nun legt Ihr das Vor­der­teil mit der rech­ten Stoff­sei­te nach oben vor Euch. Dar­auf legt Ihr rechts auf rechts das grö­ße­re Stoff­stück. Die umge­näh­te Kan­te muss dabei in der Mit­te, bzw. etwas dane­ben lie­gen, nicht außen! Das zwei­te, klei­ne­re Stoff­stück wird nun – auch mit der rech­ten Stoff­sei­te nach unten – dar­über gelegt. Die bei­den umge­näh­ten Kan­ten über­lap­pen sich nun um ca. 10cm. Jetzt näht Ihr das Kis­sen ein­fach run­her­um zusam­men. Dabei auch wie­der mög­lichst 0,7cm Naht­zu­ga­be ein­hal­ten. Das Kis­sen wen­den, und…

fer­tig!

Dreieckskissen - fertig

Viel­leicht eine Näh­i­dee fürs kom­men­de Wochen­en­de?!

Eure Roma­na

 

Wachstuch nähen – so klappts ganz einfach

Es ist Frei­tag und die­ses Wochen­en­de liegt ein neu­es E-Book-Pro­jekt auf dem Arbeits­tisch. Soviel sei schon mal ver­ra­ten, es wird eini­ges an Wachs­tuch dafür ver­näht. Wachs­tuch gehört sicher nicht zu den Lieb­lin­gen wenn es um die Ver­ar­bei­tung geht. Denn ganz beson­ders die mit Poly­vi­nyl beschich­te­ten Baum­woll­stof­fe glän­zen zwar toll, kle­ben aber manch­mal am Näh­fuß wie Kau­gum­mi. Dann wird der Stoff nicht ordent­lich trans­por­tiert und es ent­ste­hen ziem­lich scheuß­li­che Näh­te.
Wachstuch nähen - scheußliche Naht ohne Papier
Das Pro­blem kann man z.B. mit einem tef­lon­be­schich­te­ten Näh­fuß lösen. Aller­dings sind die­se spe­zi­el­len Näh­füß­chen nicht ganz bil­lig und außer­dem auch gar nicht unbe­dingt nötig. Wie Du Wachs­tuch ganz leicht ver­ar­bei­ten kannst, und dabei noch schö­ne Näh­te bekommst zei­ge ich Dir hier.
Lege ein­fach ein einen Strei­fen Schnitt­mus­ter­pa­pier oder auch Back­pa­pier unter den Näh­fuß.
Wachstuch nähen - Papier unterlegen
Dann nähst Du mit einem recht gro­ßen Stich, z.B. 3
Wachstuch nähen - Naht auf Papier
Sieht doch schon ganz ordent­lich aus!
Das Papier dann ein­fach vor­sich­tig abrei­ßen.
Und im direk­ten Ver­gleich sieht man gut, daß sich die Papier­me­tho­de wirk­lich lohnt 🙂
Wachstuch nähen - Nähte im Vergleich Kopie
Viel Freu­de beim Wachs­tuch nähen!